11.2.2019- -C-I- -5.W.-1.-Gedenktag ULF von Lourdes-Welttag der Kranken-5.Erscheinungstag Mariens in Banneux- -Dietbert-Benedikt v Aniano-Gregor II- -(Gen.1,1-19/104/Mk.6,53-56)

Mit Lourdes und Banneux feiern wir Maria, die Mutter des Herrn als „Unbefleckte Empfängnis-1858 in der Grotte von Massabielle, und in Banneux als „Jungfrau der Armen“, die offenbarte „ich komme, das Leid zu lindern“. Der Welttag der Kranken stellt seit 27 Jahren diese Personen in den Mittelpunkt, die in Lourdes die Hauptpersonen sind. Jesus hat immer die Kranken und Besessenen aufgerichtet und Sünden vergeben, Seine Mutter steht wie Er an der Seite der Kranken und aller, die sie begleiten. So lesen wir es auch heute im Evangelium: „als Jesus aus dem Boot ausstieg, eilten die Menschen zu Ihm. Und brachten die Kranken auf Tragbahren zu Ihm. Immer wollen sie Ihn berühren, wenigstens den Saum Seines Gewandes.“ Ja, viele werden zumindest innerlich berührt und aufgerichtet, geheilt, wenn sie mit Jesus zu tun haben, das erfahren wir in Lourdes, in Banneux und an vielen anderen Orten. Manche werden auch vollständig geheilt von einem bestimmten Leiden. Warum diese und nicht die vielen anderen bleibt im Geheimnis Gottes verborgen, doch niemand geht leer aus. Danken wir für diese Zuwendung Gottes zu den Kranken und dort, wo wir selbst leiden und kämpfen müssen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.