15.4.2019- -C-I- -Karwoche-Heilige Woche- -(Jes.42,5.1-7/27/Joh.12,1-11)

Jesus kommt oft nach Betanien. Dort ist Seine erste kleine Gemeinschaft. Von dort ist es nicht weit bis zur Stadt Jerusalem. Dort leben Seine Freunde, so auch Lazarus, den Er zum Leben zurückgerufen hat. Beim Mahl nimmt Maria ein Pfund, echtes kostbares Nardenöl und salbt Jesu Füße damit. Das ganze Haus wurde vom Duft erfüllt und maria trocknet die Füße mit ihren Haaren.

Hier nun regt sich in Judas sein sinn für Sparen: er findet dies eine gewaltige Verschwendung, man hätt das öl verkaufen können und das Geld den Armen geben. Jesus lässt die Ehrung zu, denn Er sieht in dieser Geste schon ein Vorausbild für die Balsamierung des toten Körpers. Der Glaube an Jesus muss sich immer bewähren, er ist nie selbstverständlich oder einfach und leicht.

„Herr Jesus Christus zahlreich haben wir mit Dir die Heilige Woche begonnen am Palmsonntag mit dem Einzug in die Stadt Jerusalem und schon der Passionslesung. Nun wollen wir bei Dir bleiben und mit Dir gehen in die Ereignisse, die nun auf Dich und auf uns zukommen. Wir danken Dir für Deinen Weg der Treue, den Du für uns gegangen bist.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.