13.7.2019- -C-I- -14.W.- -2- -Heinrich u Kunigunde- -Sara-Arno v Würzburg-Mildred- -(Gen.49,29-33;50,15-16/105/Mt.10,24-33)

Wenn Menschen mit Jesus gehen, dann sind sie manche Prüfungen ausgesetzt. Jesus erklärt es so: „ der Jünger steht nicht über seinem Meister…., der Jünger muss sich damit begnügen, dass es ihm geht, wie seinem Meister“ Dann fügt Jesus drei Mal hinzu: „fürchtet euch nicht vor ihnen.

Denn: 1. Nichts ist verhüllt, dass nicht enthüllt werden wird.

  1. den Leib kann man töten, aber nicht die Seele.
  2. fürchtet euch nicht, denn ihr seid viel mehr wert als viele Spatzen, von denen jeder vom Vater im Himmel umsorgt wird.

Daher: bekennt euch zu mir, zu dem werde ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen.

„Herr Jesus Christus, du mutest uns einen anspruchsvollen Weg zu, weil du uns vertraust und uns liebst. Wir stehen nie über Dir, aber auf Augenhöhe mit Dir, wenn wir Dir folgen. Nimm uns jede Form von Furcht, wenn wir wieder zurückfallen wollen oder uns bedeckt halten möchten. Sei Du unser Ermutiger auf allen Wegen.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.