28.2.2020- -A-II-4.W.-4-Silvana-Romanus-(Jes.58,1-9/51/Mt.9,14-15)

Wann fasten? Warum fasten? Diese Frage kann man stellen, denn nach Kalender oder Kirchenverordnung ist nicht unbedingt ein Fasten nötig. Jesus verbindet Fasten mit der Nähe des GOTTESREICHES, mit Seiner Nähe zu den Menschen. Wenn Er da ist, ist es Hochzeit, dann ist kein Fasten angesagt; ist Er aber nicht (mehr) da, dann ist Fasten ein Zeichen der Trauer, des Mangels.

Die gemeinsame Fastenzeit ist ein solidarisches Tun, auch wer persönlich nicht darauf eingestellt ist. Doch gibt es währende s Jahres Zeiten, da fasten guttut. Immer dann, wenn Glaube, Hoffnung und Liebe schwer fällt.

„Herr Jesus Christus, mit Dir gehen, bei dir bleiben, das erfordert auch die Bereitschaft, in schwierigen Zeiten zu fasten. Hilf uns, mit Herz oder aus Solidarität mit allen, die 40 Tage, einfacher und bewusster zu leben.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.